„Es war wieder eine tolle Freizeit in den Bergen und dazu hatten wir in den fünf Tagen sogar Kaiserwetter“, so das einmütige Urteil der Kolping-Wanderer beim Nachtreffen im Kolpinghaus. Im September waren 59 Kolpingbrüder und Wanderfreunde nach Saalbach Hinterglemm im Pinzgau aufgebrochen, um einige Tage in dieser Region zu wandern und auch mehrere Berggipfel zu erklimmen. In Abwandlung des bekannten Steigerliedes hieß es deshalb des Öfteren: „Glück auf, Glück auf, die „Steigung“ kommt.“ Aber nach den anstrengenden Aufstiegen luden auf den Tagestouren immer mal wieder schöne Almen zur verdienten Einkehr und Erholung ein. An den Abenden kam natürlich auch das gesellige Miteinander – untermalt von einigen Liedbeiträgen der Sänger - nicht zu kurz.